23 Nov

Schulungsbetrieb in Graz gestartet

Schulungsbetrieb in Graz gestartet

Im November startete in Graz unser neuer Schulungsbetrieb. Künftig werden ein bis zwei Mal im Monat Seminare, Workshops und Vorträge angeboten. Um einen nachhaltigen Schulungsbetrieb zu gewährleisten, wird gleichzeitig am Aufbau einer eigenen Bibliothek gearbeitet.

Der erste Lesekreis des neuen Angebots startete am 14. November mit einer Einführung in Metapolitik und neurechte Theorie.

“Theorie geht der Praxis voran”

Am Lesekreis nahmen fünfzehn Interessierte verschiedener Altersgruppen teil. Geleitet wurde er von Stefan Juritz, der erklärte, warum theoretische Schulung für die politische Arbeit wichtig ist: „Theorie und Praxis gehen nicht nur Hand in Hand, die Theorie muss der Praxis bereits vorausgehen.“

Erst wenn ein weltanschauliches Fundament vorhanden ist, könne man als politische Bewegung, Organisation oder Partei eine passende Strategie und Taktik für das eigene Handeln erfolgreich ausarbeiten. Für junge Menschen, die sich politisch engagieren, sei das Angebot deshalb kostenlos.

Lesekreis: Metapolitik

Nach weiteren Ausführungen zu metapolitischen Grundlagen gab Juritz einen kurzen organisatorischen und inhaltlichen Überblick über die kommenden Einheiten: Künftig findet der Lesekreis einmal im Monat statt und ist ein Ort der Debatte. Eine – auch für Berufstätige bewältigbare – Pflichtlektüre wird stets von empfohlener Lektüre zur Vertiefung begleitet.

Grundlage für die Einheiten bilden unterschiedliche Werke konservativer und neurechter Autoren, die dann in der Gruppe diskutiert werden sollen. Gestartet wird mit dem unlängst neu aufgelegten Kaplaken-Band “Provokation” von Götz Kubitschek.

Aufbau einer eigenen Bibliothek

Während künftig ein bis zwei Schulungsangebote pro Monat in Graz stattfinden, arbeiten wir gleichzeitig am Aufbau einer eigenen Bibliothek. Das Ziel ist es, nachhaltig qualitativ hochwertige Bildungsmöglichkeiten für Patrioten anbieten zu können.

Die Bibliothek mit dem Namen “Identität & Idee” befasst sich mit dem Thema Identität, den Ideologien der Moderne sowie potentiellen Auswegen aus den ideologischen Sackgassen. Teilnehmer am Schulungsangebot können die Werke ausleihen und studieren sowie in der Bibliothek diskutieren.

Lesekreis:
Anmeldung: info@ak-nautilus.com
Zeit: jeden 2. Mittwoch im Monat

Bücherspenden:
Kontakt: info@ak-nautilus.com
Adresse: Stefan Juritz, Kernstockgasse 9, 8501 Lieboch

11 Nov

Podiumsdiskussion mit Info-DIREKT und Alles roger?

Podiumsdiskussion mit Info-DIREKT und Alles roger?

Am Freitag, dem 9. November 2018, fand im Khevenhüller-Zentrum in Linz eine Podiumsdiskussion zum Thema „Alternative Medien“ statt. Geladen waren Roland Hofbauer („alles roger?“), Michael Scharfmüller („Info-DIREKT“) und „Die Tagesstimme“-Chefredakteur Stefan Juritz.Weiterlesen

30 Mai

Die Tagesstimme

Die Tagesstimme

Unabhängig, patriotisch, kritisch unter diesem Motto startete am 12.02.2018 das Nachrichtenportal Die Tagesstimme. Die Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Medien machen eine neue Form des Journalismus notwendig, sind die Mitarbeiter des AK Nautilus überzeugt. Weiterlesen